Okt 22

1. Oppenauer Hike&Fly bei sommerlichen Temperaturen

8:00 am Samstag, 14.10. Schwimmbadparkplatz Oppenau. Es treffen sich zehn lauffreudige Gleitschirmflieger zum 1. Oppenauer hike&fly mit großen Rucksäcken, in denen sich ihre Gleitschirme befinden. Auf die Sportler wartet eine ca. 30km lange Route rund ums Renchtal, die sie nur per Fuß oder fliegend mit dem Schirm bewältigen müssen.

Die Wettkämpfer starten nach kurzen Briefing, bei dem Wetterlage und nötige Infos besprochen werden, zum ersten Wendepunkt, dem Startplatz Ibacher Holzplatz. Die Routenwahl zwischen den Wendepunkten ist frei,die eigentliche Schwierigkeit besteht darin, dass die Route entweder fliegend oder laufend bewältigt werden muss. Auch die Ausrüstung muss selbst getragen werden. In Ibach oben angekommen mit einem wunderbaren Blick ins Oppenauer Tal streichen die letzten Bodennebelschwaden am Hang hoch. Da am frühen Vormittag noch keine Thermik nutzbar ist, gilt es zunächst soweit wie möglich ins Tal abzugleiten. Somit heißt es für alle Sportler spätestens ab dem Viadukt vor Bad Peterstal per pedes zum nächtsten Startplatz Vogtmaierkanzel oberhalb von Bad Griesbach zu kommen.

Von der Vogtmeierkanzel aus ist der nächste Wendepunkt der Startplatz Rossbühl an der Zuflucht. Es gelingt einem Wettkämpfer den Rossbühl fliegerisch zu erreichen und somit fliegt Samuel Blocher nach einem Zwischenstopp am Rossbühl nach 4 Stunden und 40 Minuten als Erster ins Ziel oberhalb des Oppenauer Schwimmbadparkplatzes.

Eine zweite, kürzere Route startet mit acht Wettkämpfern um 11:00 bei der Kirche in Bad Griesbach. Auch für sie geht es zur Vogtmeierkanzel, Rossbühl und zurück zum Schwimmbadparkplatz nach Oppenau. Zum Teil müssen die Wettkämpfer aufgrund der kreativen Routenführung mehr klettern als wandern.

Alle Teilnehmer haben die komplette Route gemeistert und alle sind begeistert von diesem Event. An allen 3 Wendepunkten standen Vereinshelfer bereit, um die Teilnehmer mit Getränken und Obst zu versorgen.
Platzierungen der großen Tour sind: 1. Samuel Blocher, 2. Doru Grigorian 3. Andi Müller. Platzierungen der kleinen Tour sind: 1. Reinhold Haas, 2. Erik Jochems, 3. Gerd Mauthe.

Nach einem gelungenem Wettkampf- Debüt feiert der Verein die Siegerehrung verbunden mit einem gemütlichen Jahres-Abschluss-Grillfest beim Springhansenhof in Oppenau- Ibach.