Oppenauer Gleitschirmflieger gewinnen 2. Bundesliga

Samuel Blocher erneut Deutscher Meister; Ein gelungener Saisonabschluss

Die Oppenauer Gleitschirmflieger haben es wieder einmal bewiesen. Mit insgesamt 3637,33 Flugkilometer in 59 Flügen konnten sie die 2. Bundesliga dominierten und die Meisterschaft 2019 für sich entscheiden. Insgesamt 15 Piloten des Oppenauer Vereins waren an jedem möglichen fliegbaren Wochenende in der Luft und schafften es in die Wertung.

Die deutsche Streckenflugbundesliga findet vom 01.März bis 15. September ausschließlich an den Wochenenden statt, um auch zahlreichen Hobbypiloten die Teilnahme zu ermöglichen.

Es wurden Flugkilometer um Flugkilometer gesammelt, wobei die Wetterbedingungen an den diesjährigen Wochenenden oft alles andere als förderlich waren. Zuviel Wind und Regen ließen oftmals keine Flüge zu.

In einem packenden Finale bis zum letzten Wertungswochenende stritten sie mit dem Drachen-und Gleitschirmverein aus Berlin um den Sieg in der Gesamtwertung. Die Mühen haben sich gelohnt, der Oppenauer Verein steht schlussendlich ganz oben auf dem Treppchen steigt somit auf und wird nächstes Jahr für die erste Bundesliga die Flügel in den Wind halten.

Die Oppenauer Gleitschirmflieger gehören somit aktuell zu den 18 besten Vereinen in Deutschland.

Das Kämpfen sind die Oppenauer gewohnt – schon im Jahr 2011 hat der Verein sogar die 1.

Bundesliga gewonnen und wurde Deutscher Meister.

Für die Wertung zählen Flüge ab einer Distanz von 15 km. Die drei weitesten Flüge des Vereins eines jeden Wochenendes werden in die Wertung aufgenommen.

Um besser kommunizieren zu können, haben sich die Bundesligapiloten über einen Messengerdienst zusammengeschlossen. So konnte man sich noch deutlich effektiver beraten und zu den Flügen verabreden, welche teils auch aus Frankreich, Österreich und der Schweiz gestartet wurden. Auch Rückholaktionen nach Außenlandungen ließen

sich so besser koordinieren. Jedoch sei auch den vielen hilfsbereiten Menschen aus der Bevölkerung gedankt, die einen außengelandeten Gleitschirmpiloten häufig ungefragt zum nächsten Bahnhof oder sogar zum Startplatz zurück bringen.

Dass der Sport des „gleitenden Fliegens“ immer beliebter wird, lässt sich auch an der

Mitgliederzahl der Oppenauer Gleitschirmflieger ablesen, die sich seit diesem Jahr auf über 100 gesteigert hat. Nicht überraschend ist die Tatsache, dass die Piloten von überall herkommen, um an den 5 angesagten Oppenauer Startplätzen im Renchtal ihren Flug zu beginnen.

Die „Oppenauer“ Flieger sind – natürlich – auch im Renchtal daheim, kommen aber auch aus Horb, Loßburg, Heilbronn, Bühl, Offenburg, Bad Rippoldsau-Schapbach, Neubulach, Grafenau im Landkreis Böblingen um nur einige Orte zu nennen.

Das Alter der Bundesligapiloten reichte von 28 bis 69 Jahren.

Die meisten Streckenflugkilometer für den Verein in dieser Saison sammelten Sebastian Schmied, Samuel Blocher und Rainer Tirgrath. Außerdem konnten folgende Piloten punkten: Thomas Fischer, Sebastian Dlugoszek, Michael Buck, Daniel Müller, Egon Rill, Bernd Dieterle, Gerd Mauthe, Thomas Maier, Reinhold Haas, Jochen Erhardt, Ralph Zielosko sowie Hermann Bach.

Der am weitest entfernteste Startplatz von Oppenau aus gesehen war die „Dune du Pilat“ (1000km) in Frankreich.

Die offizielle Siegerehrung des Deutschen Hängegleiterverbandes (DHV) findet am 01.12. in

Gunzenhausen statt.

Auf alle Fälle haben die Piloten und Freunde des Flugsportes in Oppenau schon mal kräftig mit einem schönen Saisonabschluss in der Turnerhütte auf der Kleinebene gefeiert.

Der lokale Thermik-Crack, Samuel Blocher, hat auch in dieser Saison wieder einen Titel erflogen. Er ist zum wiederholten Male Deutscher Meister im Flachland nach XC-Wertung. Wir gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen weiterhin gute Flüge!

Eigentlich sollte die Saisonabschlussfeier dieses Jahr auch das relativ neue Event der Oppenauer mitausklingen lassen, das Hike&Fly-Renchtal-Cross. Es wäre die 3. Veranstaltung dieser Art gewesen. Leider konnte – zwar bei schönstem Sonnenschein, aber auch deutlich zu viel Wind – der Wettbewerb nicht ausgetragen werden.

Weitere Informationen über den Verein sowie den Gleitschirmsport gibt es unter:www.oppenauer-gleitschirmflieger.de

Bildunterschrift:

von links:Tom Maier, Jochen Erhardt, Michael Buck, Daniel Müller, Reinhold Haas, Egon Rill, Rainer Tirgrath, Sebastian Dlugoszek, Bernd Dieterle, Samuel Blocher und Ralph Zielosko. Nicht auf dem Bild sind: Sebastian Schmied, Thomas Fischer, Gerd Mauthe, Hermann Bach.

 

Habitat Pflege

Auch dieses Jahr haben 20 fleißige Helfer bei der Habitats Pflege in der Nähe unseres Startplatzes am Roßbühl beim „Waldputzen“ mitgeholfen.
Gegen 9.00 Uhr trafen wir uns mit Herrn Lukas Ruf, Revierförster der Stadt Oppenau am Startplatz Roßbühl. Auf die Autos verteilt, führen wir dann über die B 500 zu unserem Einsatzort. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir mehrere Freiflächen für das bedrohte Auerhuhn schaffen. Nach getaner Arbeit, wir waren ca. 3 Stunden am Sägen und Ausräumen, hatten sich alle Helfer eine „Brotzeit“ verdient.

Einige Helfer mussten schon vor diesem Foto wieder weg.

Habitat Pflege

Liebe Mitglieder und Mitgliederinnen,

wie jedes Jahr im Hebst führen wir unseren jährlichen Arbeitseinsatz Habitat in Zusammenarbeit mit dem Forst durch.

Treffpunkt: Startplatz Oppenau West (Rossbühl) am 26.10.2019 um 9:00 Uhr.

Den tatsächlichen Ort des Einsatzes werden wir vom Treffpunkt aus in Fahrgemeinschaften anfahren.

Unsere Aufgabe soll sein, das Habitat für die Heidelbeere und damit für das Auerhuhn zu verbessern. D.h., eine bestimmte Fläche von der Fichte frei zu machen.

Der Arbeitseinsatz dauert ca. 3 Stunden. Bringt bitte Arbeitsgerät (Astschere, Motorsäge, Handsäge, Freischneider mit Sägeblatt etc.) mit. Was ihr halt so habt.

Obligatorisch sind auch Handschuhe und warme Kleidung.

Für den Motorsägegebrauch ist der Sägeschein und Schutzkleidung erforderlich.

Im Anschluss daran suchen wir uns ein schönes Plätzchen, wo wir unser Vesper zu uns nehmen werden.

Wir werden auf jeden Fall besseres Wetter haben, wie letzes Jahr. Denn letztes Jahr hatten wir ein sehr bescheidenes Wetter.

Bei gutem Wetter werden wir anschließend ein Flügchen, vielleicht am West, machen.

Um besser planen zu können, brauchen wir von euch eine kurze Rückmeldung über eure Teilnahme (WhatsApp: OppenauerGleitsch.Flieger oder Email info@oppenauer-gleitschirmflieger.de).

Bei weiteren Fragen könnt ihr mich auch anrufen 015142674319.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung.

Bei kurzfristigen Änderungen werden wir euch per E-Mail und WhatsApp informieren.

Selbstverständlich sind auch die passiven Mitglieder und alle Freunde unserer Startplätze ganz herzlich eingeladen.

Bis Samstag den 26.10.2019

Gruß Werner

L92 muss zeitweise gesperrt werden

Regierungspräsidium Freiburg saniert Leitungen

Die Sanierungsarbeiten an der L92 rund um die Zuflucht geht weiter.

Ab dem 7. Oktober muss die Straße für mehr als eine Woche gesperrt werden.

Oppenau (red/js). Im Bereich Zuflucht werden ab 17. September an der L92 Entwässerungsleitungen ausgetauscht, wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt. Die Bushaltestelle Zuflucht (gegenüber Hotel Zuflucht) werde deshalb und wegen der anstehenden Fahrbahnsanierung zwischen Dienstag, 17. September, und einschließlich 16. Oktober nicht angefahren. An der B 500 werden beidseitig Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Von Montag, 7. Oktober bis einschließlich 16. Oktober werde dann die 2,5 Kilometer lange Fahrbahn von Sandhütte bis zur Kreisgrenze beim Hotel Zuflucht saniert, so das RP. Hierzu müsse der Bereich der Vollsperrung bis zur Kreisgrenze verlängert werden, heißt es weiter.

Nicht erreichbar

Der Startplatz für Gleitschirmflieger beim Roßbühl ist in diesem Zeitraum aus Richtung B500 nicht mehr erreichbar. Auch die Zu- und Abfahrt von der B 500 in Richtung Brandstraße sowie Richtung Hochtalentierte und Bad Peterstal-Griesbach ist in diesem Zeitraum nicht möglich, teilt das RP mit. Die Zufahrt zum Hotel Zuflucht sei aus Richtung B 500 weiterhin möglich, mit kurzzeitigen Behinderungen müsse hier jedoch gerechnet werden.

Quelle: Acher-Rench-Zeitung